Nachrichten

Ukraine-Flüchtlinge im Theresienheim/ehemals Gemeinschaft der Seligpreisungen

Die beiden Caritaskonferenzen in Bad Driburg begleiten und unterstützen die Flüchtlinge

Die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine sind in das Haus Helmtrudisstraße 2 eingezogen, wo bis vor kurzem die Gemeinschaft der Seligpreisungen gewohnt hat. Das Erzbistum Paderborn hat der Stadt Bad Driburg dieses Haus zur Verfügung gestellt, damit dort Flüchtlinge untergebracht werden können. Die beiden Caritaskonferenzen in Bad Driburg begleiten und unterstützen die Flüchtlinge mit dem Angebot der „Fundgrube“, Dringenberger Straße, darüber hinaus aber auch mit finanziellen Mitteln, damit die Ankommenden sich mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln ausstatten können. Wenn Sie die Caritaskonferenzen unterstützen wollen, dann spenden Sie an Caritas, IBAN: DE79 4725 1550 0042 0009 35, Verwendungszweck: Ukraine-Flüchtlinge.