Erstkommunion

Erstkommuion

Erstkommunion

Erstkommunion 2021

                                                                                                                                          Bad Driburg, den 27.11.2020

Liebe Erstkommunionfamilien,

durch den verlängerten „Teil-lock-down“ wird sich der Start der Erstkommunionvorbereitung weiter verzögern. In den beiden Elternabenden der Stadtgemeinden, die vor dem „Teil-lock-down“ noch stattfinden konnten, hatte ich angemerkt, dass ich gerne zum ersten Advent in die Vorbereitung starten würde und mir ein Treffen mit den Familien wünschte, wenn es die Gegebenheiten zulassen. Nach dem eindringlichen Appell der Bundesregierung und der Länderchefs vom Mittwochabend, Kontakte auf das absolut Notwendige zu reduzieren,  sehe ich – in Absprache mit meinen Kollegen - diese Möglichkeit nicht mehr. Sicherlich sind Gottesdienste zur Zeit möglich, dennoch ist es ein Unterschied, ob Sie die Möglichkeit haben, ein Angebot wahrzunehmen oder ob ich Sie und Ihre Kinder durch eine Vorbereitung zu einer Teilnahmeverpflichte

Liebe Eltern, Gespräche mit Einzelnen von Ihnen machen mir deutlich, dass viele Kinder darauf warten, dass endlich die Vorbereitung losgeht, dass sie endlich „richtige“ Kommunionkinder werden mit der Teilnahme an Sonntagsmessen und Tischgruppen, wie ihre Geschwister und Freunde/innen vor ihnen. Das freut und schmerzt mich zugleich. Ich freue mich, dass Sie als Familien ehrliches Interesse an ihrer Kirchengemeinde haben und Ihnen der Glaube in Ihrem Leben wichtig ist. Es schmerzt mich, dass ich Ihnen nicht ein so reichhaltiges und vielfältiges Angebot an Erstkommunionaktionen und Begegnungsmöglichkeiten anbieten kann, wie in den Jahren zuvor.

Gemeinsam mit meiner neuen Kollegin Frau Mechthild Bange werden wir zum zweiten Advent für alle Gemeinden des pastoralen Raumes einen Start in eine Kommunionvorbereitung auf Distanz versuchen, in der Hoffnung, dass der Abstand zueinander im Laufe der Zeit immer geringer werden kann.

 

Wenn Sie mit Ihrer Familie noch auf der Suche nach einem Adventsimpuls sind, so lade ich Sie herzlich zu einem Spaziergang zur Kirche St. Peter und Paul in Bad Driburg ein, dort werden Sie ab Sonntag im Staudenbeet vor der Kirche die ersten Figuren einer Krippenlandschaft entdecken können.

Ab dem ersten Dezember wird in der gesamten Stadt jeden Tag ein Adventsfenster „geöffnet“, d.h. in unserem Fall erleuchtet. Wer gerne eine Wanderung durch diesen Stadtadventsfensterkalender machen möchte, findet die Adressen der „Adventsfensterkläppchen „ auf unserer Hompage.

 

Ihnen und Ihren Kindern einen guten ersten Advent,

mit freundlichem Gruß,

Anne Frank


Liebe Eltern,

leider müssen aufgrund des sog. „kleinen Lock-downs“ im November die geplanten Elternabende der nächsten Woche für die Norddörfer (Pömbsen, Reelsen, Alhausen, Langeland-Erpentrup), Dringenberg und Neuenheerse ausfallen. Wenn absehbar ist, wie sich die Lage im Dezember gestaltet, werde ich einen neuen Termin auswählen und Sie zeitnah informieren.

Damit Sie als Familie eine Vorstellung haben, wie die Erstkommunionvorbereitung in diesen Zeiten aussehen könnte, sind weiter unten einige Infos eingefügt.

Gerne wäre ich mit Ihnen und Ihren Kindern im Advent in die Vorbereitung gestartet, nun zwingt uns die Entwicklung und sagt uns die Vernunft, dass wir eine Zeit lang große Gruppen und viele Kontakte, wenn möglich, meiden. In meinem ersten Anschreiben an Sie steht, dass Kommunion Gemeinschaft bedeutet. Das gilt für mich auch in diesen Zeiten immer noch. Internet, Brief und Telefon ersetzt das persönliche Beisammensein nur bedingt aber ich bin gerne bereit, mich dieser Hilfsmittel zu bedienen, um mit Ihnen und Ihren Kindern in einen ersten Kontakt zu kommen und einen Start in die Kommunionvorbereitung möglich zu machen. Wenn Sie sich also vorstellen können, ohne ein erstes persönliches Kennenlernen auf einem Elternabend Ihr Kind zur Vorbereitung anzumelden, freut mich das sehr. Den Anmeldebogen können Sie hier downloaden. Sie können Ihn mir per Post oder durch die Abgabe in Ihrem Pfarrbüro vor Ort bis zum Freitag, den 13. November zukommen lassen. Wenn Sie entschieden haben, dass Ihr Kind nicht mit zur Erstkommunion gehen soll, dann informieren Sie mich doch bitte kurz per Mail oder per Telefon, dann kann ich Sie aus der Adressliste herausnehmen kann.

Falls Sie persönlich mit mir ins Gespräch kommen möchten, rufen Sie mich gerne an (Tel.: 05253 / 979922) oder schreiben Sie mir per Mail: anne.frankpr-bad-driburg.de. Auch wenn ich nicht im Büro sein sollte, melde ich mich so zeitnah wie möglich zurück, also gerne auch den Anrufbeantworter besprechen.

Liebe Familien, machen Sie mit Ihren Kindern etwas Gutes aus dieser Zeit, Gott begleite Sie dabei mit seinem reichen Segen.

Mit freundlichen Grüßen

Gemeindereferentin Anne Frank


Elemente der Erstkommunionvorbereitung 2020/2021

Kommunion bedeutet Gemeinschaft, Gemeinschaft mit Jesus Christus und untereinander.

In Zeiten der Corona-Pandemie, in welcher Distanz und Abstand zum Schutz der Gesellschaft Priorität haben müssen, erscheint dies kaum machbar.  Dennoch möchten wir versuchen, in kleinen Gruppen zu einer echten Kommuniongemeinschaft zusammenzuwachsen. Ihre Kinder sollen mit Ihnen als Familie die Chance bekommen, in die gottesdienstlichen Abläufe hineinzuwachsen, Jesus von Nazareth und seine Botschaft weiter kennenzulernen und Alltag und Glauben miteinander in Verbindung zu bringen.

Dazu laden die folgenden Elemente ein:

  • Startveranstaltung – Die Kommunionkinder kommen mit einem Elternteil oder einem anderen Erwachsenen zu einem kleinen Weggottesdienst zusammen.  Sie lernen so ihre Gruppe kennen, erleben gemeinsam mit einem Familienmitglied den Kirchenraum und beten miteinander und füreinander.
  • 6 Kinder-Kirchentreffen – In Gruppen von 8 – 10 Teilnehmer*innen kommen die Kinder in ihre jeweilige Gemeindekirche. Durch kreatives Tun, das Hören eines Bibeltextes und gemeinsames Gebet erfahren die Kinder mehr über die einzelnen Elemente des Gottesdienstes und die Botschaft Jesu. Die Treffen werden von Mitgliedern des Pastoralteams vorbereitet und durchgeführt (Pfarrer Rath, Pastor Lauschus, Pater Daniel Maria Brun, Gemeindereferentinnen Anne Frank und Mechthild Bange)
  • Praxiskarten für Daheim – Nach jedem Treffen bekommen die Kinder eine Karte mitgegeben, die ein Vertiefen zu Hause in der Familie ermöglicht (z.B. Tischgebete, Abendgebete, Gewissenskompass, …)
  • Sakrament der Versöhnung/Beichte – Die Kinder erleben das Sakrament der Versöhnung in einem persönlichen Beichtgespräch mit dem Priester im Kirchenraum. Zu Beginn wird noch einmal der Ablauf der Beichte erklärt, die Beichtorte angeschaut und gemeinsam gebetet. Eltern können ihre Kinder gerne begleiten.
  • Messe mit einem Element besonders für Kinder/Familien – Ab Januar 2021 wird immer am letzten Samstag/Sonntag im Monat eine Messe mit einem Element besonders für Kinder/Familien angeboten (Lied, Gebet mit Bewegungen, Predigtgespräch, …). Wir schauen, was in der Pandemie möglich ist.
  • Seelsorgestunde – Kommunionunterricht durch die Hauptamtlichen in der Grundschule. Aufgrund der Corona-Pandemie ist dies zur Zeit in der Kernstadt und in Pömbsennicht möglich. Wir sind mit der Schule in Kontakt und informieren zeitnah, wenn noch einige Stunden gegeben werden können. In Dringenberg gehen wir im wöchentlichen Wechsel in die Klassen 3a und 3b.

 

Voraussichtliche Erstkommunionfeiern:

Sonntag, 11. April 2021 –      9.00 Uhr – St. Peter und Paul, Bad Driburg – Gr. 1
                                               11.00 Uhr – St. Peter und Paul, Bad Driburg – Gr. 2
                                                 9.30 Uhr – St. Saturnina, Neuenheerse
                                               10.00 Uhr – Maria Geburt, Dringenberg

Sonntag, 18. April 2021 –      9.00 Uhr – Dorf Nord – Gr. 1
                                               11.00 Uhr – Dorf Nord – Gr.2

Sonntag, 25.April 2021 –     10.00 Uhr – „Zum verklärten Christus“, Bad Driburg

 

Kontakt

Gemeindereferentin Anne Frank:     Tel. 05253 / 979922, Mail: anne.frankpr-bad-driburg.de

Pastor Peter Lauschus:                      Tel: 05253 / 979933, Mail: peter.lauschuspr-bad-driburg.de

Pater Daniel-Maria Brun                    Tel: 05253 / 9724667, Mail: daniel.brunpr-bad-driburg.de                                   

Pfarrer Hubertus Rath:                      Tel.: 05253 / 979911, Mail: hubertus.rathpr-bad-driburg.de

 

Pfarrbüros

St. Peter und Paul, Bad Driburg
Prälat-Zimmermannstr. 9

Pfarrsekretärin Frau Schröder

Tel.: 05253 / 97990
Mail: pfarrbuero.nordstadtpr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten:   Mo. - Mi. und Fr. 8.00 – 12.00 Uhr
                               Do. 15.00 – 18.00 Uhr

„Zum verklärten Christus“, Bad Driburg
Von-Galen-Str. 1

Pfarrsekretärin Frau Hesse

Tel: 05253 / 2742
Mail: pfarrbuero.nordstadtpr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten: Mo. u. Di. 9.00 – 12.00 Uhr
                              Mi. u. Do. 14.30 – 17.30 Uhr

Maria Geburt, Dringenberg
Burgstr. 27

Pfarrsekretärin Frau Mönnikes

Tel.: 05259 / 790
Mail: pfarrbuero.dringenbergpr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten: Mi.: 15.00 – 17.00 Uhr
                              Fr.: 9.00 – 12.00 Uhr

St. Saturnina , Neuenheerse/Kühlsen
Gemmekestr. 2

Pfarrsekretärin Frau Ziegeroski

Tel.: 05259 / 99900
Mail: pfarrbuero.neuenheersepr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten: Mi.: 9.30 – 11.30 Uhr, 16.00 – 17.00 Uhr
                             Do.: 9.30 – 11.30 Uhr

Maria Himmelfahrt, Pömbsen
Kreuzstr. 10

Pfarrsekretärin Frau Middeke

Tel: 05274 / 315
Mail: pfarrbuero.poembsenpr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten: Do.: 11.00 – 12.00 Uhr
                         1. Do. im Monat 17.00 – 18.00 Uhr

St. Vitus, Alhausen
Weberring 65

Tel.: 05253 / 979934
Mail: pfarrbuero.alhausenpr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten: Mi. 16.00 – 17.30 Uhr

 

 

St. Urbanus, Herste
Urbanusplatz 1

Frau Peine

Tel:  05253 / 9321462
Mail: pfarrbuero.herstepr-bad-driburg.de

Öffnungszeiten: Mi.: 18.00 – 19.00 Uhr
 

 


Die Feier der Kar- und Ostertage in der Familie

Mit dem Palmsonntag beginnt für uns Christinnen und Christen die Karwoche. Wir denken an das Leiden und Sterben von Jesus. Normalerweise treffen wir uns in diesen Tagen häufig in der Kirche. Aufgrund der Corona-Pandemie ist das aber zurzeit nicht möglich. Daher haben wir uns überlegt, wie ihr als Familie diese wichtige Woche begehen könnt.

Wir schlagen euch vor, einen Mini-Ostergarten anzulegen, den ihr gemeinsam gestalten und von (Feier-)Tag zu (Feier-)Tag erweitern könnt.

Zu den Gestaltungsvorschlägen