Neuenheerse

St. Saturnina Neuenheerse

Messdiener

Wir, die Messdiener von Neuenheerse, möchten uns nun einmal vorstellen.
In unserer Gemeinde St. Saturnina gibt es ungefähr 37 Ministranten, die von drei Obermessdienern geleitet werden. Da der Samstagabendgottesdienst leider weggefallen ist, gilt es für jeden Ministranten nur ca. 1 x pro Monat zu dienen, es ist also nicht mit großen Anstrengungen verbunden und die Freizeit kommt auch nicht zu kurz.
Der typische Alltag im Messdienergeschäft sieht folgendermaßen aus: Zwei Minis dienen am Altar, zwei bedienen die Glocken und zwei kümmern sich um die Kollekte. Spannender wird es an den Hochfesten, dort dienen wir mit bis zu 14 Messdienern!
Da so ein Auftritt natürlich nicht schief gehen darf, treffen sich die Jüngsten einmal in der Woche zur Gruppenstunde, in der die Abläufe der Gottesdienste geprobt werden. Man trägt als Mini also eine Menge Verantwortung, nicht nur für sich selbst und die anderen, sondern für alle Mitglieder der Gemeinde, denn dank unserer Hilfe wird der Gottesdienst jedes Mal zu einem vollen Erfolg!
Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz, denn einmal im Jahr fahren wir auf ein 10–tägiges Zeltlager, welches bei allen Ministranten beliebt ist.
Es lohnt sich also, in jeder Hinsicht, mal am Sonntag vorbeizuschauen und vielleicht bekommt der ein oder andere ja Lust, auch bei den Messdienern der St. Saturnina mitzumachen! Sprecht einfach einen der älteren Minis an. Wir freuen uns auf jedes neue Gesicht!
 
Eure Messdiener aus Neuenheerse!

Wichtige Infos für die Ministranten!!!!

Wer verhindert ist, möge bitte für Ersatz sorgen! Der Ersatz möge dann bitte auch verlässlich erscheinen!

Hinweis bei Beerdigungen: Wer zusagt, auf einer Beerdigung zu dienen, muss auch kommen, da immer drei Ministranten anwesend seinen müssen. Sollte die Beerdigung auf einen Donnerstag fallen, so fällt die Abendmesse aus. Für die Beerdigung werden drei Ministranten bestellt.

Liebe Grüße Eure Ulla